Kristof Magnusson

 Foto: Gunnar Klack

Foto: Gunnar Klack

Wir müssen uns von der Idee verabschieden, dass Rechtsradikale dumm sind. Die Vorstellung, dass es sich nur um ein paar betrunkene Blödiane handelt, hat uns lange Zeit geholfen, das Problem zu ignorieren. Dabei ist der Rechtsradikalismus überall. Im Bildungsbürgertum. Auf unseren Partys. In öffentlich-rechtlichen Talkshows. Bei den Schriftstellerinnen und Schriftstellern. Dort darf er nicht bleiben. Er muss zurück an den Rand, als Wahnvorstellung einiger völkischer Knalltüten.
— Kristof Magnusson
Autoren helfen